Service-Vereinbarung Managed Server:

 

1. ANSPRECHPARTNER, KUNDENSUPPORT:

Alle angebotenen Managed Server beinhalten kostenlosen  Zugang zu schriftlichem, sowie telefonischem Support zu den angegebenen Supportzeiten. Schriftliche Supportanfragen durch den Kunden werden über die Supportadresse technik@baycix.de gestellt.

 

2. Überwachte Dienste

  • Webserver (HTTP)
  • Mailsystem (SMTP, POP3, IMAP, Spamfilter, Virenscanner, Mailversandmenge)
  • Serverdienste (FTP, SSH, NTP)
  • Datenbanken (MySQL, PostgreSQL)
  • Serverlast
  • Festplatten (S.M.A.R.T., Speicherplatzauslastung)

3. Systemausfälle

Der Server wird von BayCIX 24 Stunden täglich auf Ausfälle überwacht.

Ohne gebuchte Bereitschaftserweiterung: Ein Ausfall des Systems wird während der Geschäftszeiten von Mo. bis Fr. 08:00 – 17:00 Uhr bearbeitet. Außerhalb der Supportzeiten ist es möglich, den Bereitschaftsdienst über eine Notfallsupportanfrage über technik@baycix.de zu kontaktieren.
Diese Anfrage wird mit 30,00€ (zzgl. 19 % MwSt) je angefangener Viertelstunde verrechnet.

Mit gebuchter Bereitschaftserweiterung bzw. 12/7 Überwachung: Ein Ausfall des Systems wird jederzeit während den Supportzeiten Mo. bis So. 06:00 – 18:00 Uhr bearbeitet. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, bei Notfällen den Bereitschaftsdienst über technik@baycix.de oder die mitgeteilte Supporthotline mit einer Notfallsupportanfrage zu kontaktieren. Diese Anfrage wird mit 22,25 € (zzgl. 19 % MwSt) je angefangener Viertelstunde verrechnet.

BayCIX behält sich das Recht vor, Anfragen, die keinen Notfall darstellen, nur während der normalen Geschäftszeiten zu bearbeiten. Ein Notfall ist ein Ausfall des Servers oder der Ausfall eines Serverdienstes.

4. Zugriff auf den Server

Bei Managed Servern ist generell kein Rootzugriff durch Kunden möglich.

Der Zugriff per SSH erfolgt über reguläre Nutzerberechtigungen. Die (De-)Aktivierung erfolgt auf Anfrage durch den BayCIX Support.

5. Account Lizenzen

In Abhängigkeit vom Servermodell können Benutzeraccounts nur in begrenzter Anzahl angelegt werden. Die mögliche Anzahl richtet sich nach dem Servertyp. Auf jedem der Accounts können beliebig viele Domains angelegt werden. Eine optionale Erweiterung der Anzahl möglicher Accounts ist bei diesen Servertypen kostenpflichtig und über den BayCIX Support möglich.

 

6. Datensicherung

Alle Managed Server verfügen ohne das zugebuchte oder im Servertyp enthaltene tägliche Backup über ein lokales Backup, das ausschließlich Konfigurationsdateien sichert. Zusätzlich können individuelle Backup Pakete hinzugebucht werden, die zusätzlich alle Daten des Servers sichern. Das Zurückspielen des Backups (Restore) ist über die BayCIX Systemadministration möglich. Dabei ist sowohl das Zurückspielen einzelner Dateien als auch kompletter Ordner oder eines Accounts möglich.

7. Inhalte und Daten der angelegten Accounts

Änderungen durch Supportmitarbeiter, wie das Löschen, Verschieben, Überspielen von Inhalt und sensiblen Daten, die durch den Kunden aufgespielt und/oder empfangen wurden, können nur dann durchgeführt werden, wenn diese Anfrage verifiziert über den Kundenansprechpartner per E-Mail an technik@baycix.de erfolgt.
Diese Anfrage wird mit 22,50 € (zzgl. 19 % MwSt) je angefangener Viertelstunde verrechnet.

8. Änderungen an Konfigurationsdateien

Generell sind bis auf die aufgeführten Ausnahmen keine individuellen Anpassungen in Konfigurationsdateien auf Managed Servern möglich. Dies gilt für Systemeinstellungen und die angebotenen Dienste. Folgende Einstellungen sind änderbar:

  • PHP
    Ausgewählte PHP-Einstellungen können über den BayCIX Support geändert werden.
  • IMAP
    Der Wert für parallele IMAP-Verbindungen pro IP-Adresse ist aus Gründen der Serverstabilität beschränkt. Eine Erhöhung dieses Wertes ist auf Anfrage möglich, allerdings besteht kein Anspruch darauf.
  • SMTP
    SPF-Records sind durch den BayCIX Support setzbar.
  • MySQL
    Die Konfiguration des MySQL-Servers kann auf Kundenwunsch abgeändert werden. Sollten Werte gefordert werden, die die Stabilität des Servers beeinträchtigen können, muss dies durch den Kunden schriftlich bestätigt werden. Ein Anspruch auf solche Änderungen besteht nicht.
  • DNS
    Jeder Account und jede Domain erhält ein DNS-Zonefile, welches über die BayCIX Systemadministration verwaltet wird. Die Verwendung der DNS-Server ist optional.

9. Prozessorüberwachung:

Um die Sicherheit und Stabilität des Managed Servers zu gewährleisten, erfolgt eine Prozessüberwachung, die bei übermäßiger Laufzeit und/oder RAM-Ausnutzung den entsprechenden Prozess beendet. Es können Ausnahmen durch die Systemadministration vorgenommen werden. Werden Ausnahmeregeln vom Kunden gefordert, die die Systemstabilität beeinflussen könnten, müssen diese schriftlich vom Kunden bestätigt werden. Ein Anspruch auf solche Änderungen besteht nicht. Wird der stabile Betrieb der Server oder des Netzwerks beeinflusst, behält sich BayCIX das Recht vor, diese Ausnahmeregeln entsprechend zu korrigieren bzw. zu widerrufen.

10. Installation weiterer Software

Die Installation weiterer Software erfolgt über die BayCIX Systemadministration, sofern die Einrichtung für den Servertyp möglich ist. Ein Anrecht auf Supportleistungen in diesem Zusammenhang besteht nicht.

Der Betrieb zusätzlicher Software, welche Rootrechte zur Installation oder Betrieb erfordert, ist grundsätzlich nicht möglich.

11. Umzüge von Serverinhalten

Umzüge von oder auf externe Server oder Rootserver/vServer von BayCIX können von der BayCIX Systemadministration gegen Aufwand durchgeführt werden. Ein Anrecht auf Supportleistungen in diesem Zusammenhang besteht nicht.

12. Sicherung des E-Mail Dienstes vor SPAM und Viren

Jedes E-Mailkonto verfügt über einen optional aktivierbaren serverseitigen Spamfilter zur Vorsortierung verdächtiger E-Mails in einen dafür vorgesehenen Ordner. E-Mails, welche als Spam identifiziert wurden, werden nach einer vorgegebenen Zeitspanne automatisch gelöscht. Weiterhin betreibt die BayCIX GmbH eine Blacklist, welche IP-Adressen, von denen Spam-E-Mails ankommen, temporär oder dauerhaft sperrt. Die Sperre einzelner IP-Adressen kann durch Kunden manuell de-/aktiviert werden. Die BayCIX GmbH bietet zudem einen Virenfilter für E-Mails an. Ankommende E-Mails, welche Viren enthalten, werden aus Sicherheitsgründen nicht angenommen. Der Absender der E-Mail wird darüber benachrichtigt.

Service-Vereinbarung Webhosting:

 

1. ANSPRECHPARTNER, KUNDENSUPPORT

Alle angebotenen Managed Server beinhalten kostenlosen Zugang zu schriftlichem sowie telefonischem Support zu den angegebenen Supportzeiten. Schriftliche Supportanfragen durch den Kunden werden über die Supportadresse technik@baycix.de gestellt.

2. Überwachte Dienste

  • Webserver (HTTP)
  • Mailsystem (SMTP, POP3, IMAP, Spamfilter, Virenscanner, Mailversandmenge)
  • Serverdienste (FTP, SSH, NTP)
  • Datenbanken (MySQL, PostgreSQL)
  • Serverlast
  • Festplatten (S.M.A.R.T., Speicherplatzauslastung)

3. Systemausfälle und Wartungsarbeiten

Ein Ausfall des Systems wird durch die BayCIX GmbH ebenso wie geplante Wartungsarbeiten dem Kunden mitgeteilt.

4. Massen E-Mails

Die stündliche Versandmenge von E-Mails darf 500 Mails nicht übersteigen. Das Versenden von Massenmails/Newsletter über E-Mailkonten des Webhosting Accounts oder über die Webseite des Webhosting Accounts ist nicht gestattet. Das Versenden unaufgeforderter Werbung ist verboten. Die BayCIX GmbH ist berechtigt Kundenzugänge, welche dagegen verstoßen, unmittelbar zu sperren.

5. Datensicherung

Alle Webhosting Accounts verfügen über ein tägliches Backup aller Daten. Die Daten werden bis maximal 14 Tage vorgehalten. Das Zurückspielen des Backups (Restore) ist über die BayCIX Systemadministration möglich. Dabei ist sowohl das Zurückspielen einzelner Dateien als auch kompletter Ordner oder eines Accounts möglich.

6. Inhalte und Daten der angelegten Accounts

Änderungen durch Supportmitarbeiter, wie das Löschen, Verschieben, Überspielen von Inhalt und sensiblen Daten, die durch den Kunden aufgespielt und/oder empfangen wurden, können nur dann durchgeführt werden, wenn diese Anfrage verifiziert über den Kundenansprechpartner per E-Mail an technik@baycix.de erfolgt.
Diese Anfrage wird mit 22,50 € (zzgl. 19 % MwSt) je angefangener Viertelstunde verrechnet.

7. Änderungen an Konfigurationsdateien

Generell sind bis auf die aufgeführten Ausnahmen keine individuellen Anpassungen in Konfigurationsdateien auf Managed Servern möglich. Dies gilt für Systemeinstellungen und die angebotenen Dienste. Folgende Einstellungen sind änderbar:

  • PHP
    Ausgewählte PHP-Einstellungen können über den BayCIX Support geändert werden.
  • IMAP
    Der Wert für parallele IMAP-Verbindungen pro IP-Adresse ist aus Gründen der Serverstabilität beschränkt. Eine Erhöhung dieses Wertes ist auf Anfrage möglich, allerdings besteht kein Anspruch darauf.
  • SMTP
    SPF-Records sind durch den BayCIX Support setzbar.
  • MySQL
    Die Konfiguration des MySQL-Servers kann auf Kundenwunsch abgeändert werden. Sollten Werte gefordert werden, die die Stabilität des Servers beeinträchtigen können, muss dies durch den Kunden schriftlich bestätigt werden. Ein Anspruch auf solche Änderungen besteht nicht.
  • DNS
    Jeder Account und jede Domain erhält ein DNS-Zonefile, welches über die BayCIX Systemadministration verwaltet wird. Die Verwendung der DNS-Server ist optional.

8. Prozessorüberwachung

Um die Sicherheit und Stabilität des Servers zu gewährleisten, erfolgt eine Prozessüberwachung, die bei übermäßiger Laufzeit und/oder RAM-Ausnutzung den entsprechenden Prozess beendet.

9. Installation weiterer Software

Die Installation weiterer Software erfolgt über die BayCIX Systemadministration, sofern die Einrichtung für den Servertyp möglich ist. Ein Anrecht auf Supportleistungen in diesem Zusammenhang besteht nicht.

Der Betrieb zusätzlicher Software, welche Rootrechte zur Installation oder Betrieb erfordert, ist grundsätzlich nicht möglich.

10. Umzüge von Serverinhalten

Umzüge von oder auf externe Server oder Rootserver/vServer von BayCIX können von der BayCIX Systemadministration gegen Aufwand durchgeführt werden. Ein Anrecht auf Supportleistungen in diesem Zusammenhang besteht nicht.

11. Sicherung des E-Mail dienstes vor SPAM und Viren

Jedes E-Mailkonto verfügt über einen optional aktivierbaren serverseitigen Spamfilter zur Vorsortierung verdächtiger E-Mails in einen dafür vorgesehenen Ordner. E-Mails, welche als Spam identifiziert wurden, werden nach einer vorgegebenen Zeitspanne automatisch gelöscht. Weiterhin betreibt die BayCIX GmbH eine Blacklist, welche IP-Adressen, von denen Spam-E-Mails ankommen, temporär oder dauerhaft sperrt. Die Sperre einzelner IP-Adressen kann durch Kunden manuell de-/aktiviert werden. Die BayCIX GmbH bietet zudem einen Virenfilter für E-Mails an. Ankommende E-Mails, welche Viren enthalten, werden aus Sicherheitsgründen nicht angenommen. Der Absender der E-Mail wird darüber benachrichtigt.

Service-Vereinbarung Cloud- und VServer:

 

Damit wir für unsere Kunden ein performantes und zuverlässiges Netzwerk betreiben können, sind folgende Aktionen untersagt:

  • Der Betrieb von Applikationen zum Mining von Kryptowährungen
  • Das Nutzen von Streaming Diensten z.B. Videos oder Audios
  • Das Scannen von fremden Netzen oder fremden IP-Adressen
  • Die Verwendung von gefakten Source-IPs

Service-Vereinbarung Dedicated Server:

 

Damit wir für unsere Kunden ein performantes und zuverlässiges Netzwerk betreiben können, sind folgende Aktionen untersagt:

  • Der Betrieb von Filesharing-Tools wie z.B. eDonkey
  • Das Scannen von fremden Netzen oder fremden IP-Adressen
  • Das manuelle Ändern der Hardwareadresse (MAC)
  • Die Verwendung von gefakten Source-IPs